Today is Newsday 10/2016 - Erfolgreich mit den Erkenntnissen aus 10 Mio. Belegen


Cross-Selling ist ein äußerst effektives Werkzeug zur Verkaufsförderung und eine der besten Methoden, um den Warenkorbwert der Kunden zu erhöhen. Basierend auf der Kaufhistorie und somit dem Kaufverhalten des Kunden werden automatisch passende Produkte ausgewählt, die dem Kunden vorgeschlagen werden. Dabei greifen Cross-Selling Funktionen in der Regel aber nur auf die eigenen Verkaufszahlen zurück. Das führt bei einem niedrigen allgemeinen Bestellvolumen im Shop nicht zu sehr repräsentativen Ergebnissen. Mit dem neuen Crowd Cross Selling-Modul bietet Mauve seinen Apotheken-Kunden nun die Nutzung der Erkenntnisse aus 10 Millionen Verkaufsbelegen und das für lediglich 45,- €/mtl.. 

 

Durch die Auswertungsmöglichkeit von 10 Millionen Verkaufsbelegen lassen sich empirisch signifikante  Ergebnisse erzielen, welche Cross Selling Produkte zum gesuchten bzw. gekauften Artikel angeboten werden sollten. Die Auswertung der 10 Millionen Daten und die Anzeige von drei passenden Produkten erfolgt im Shop nach Buchung des Moduls automatisch im Hintergrund.

 

Voraussetzung für das Crowd Cross Selling-Modul ist die Nutzung der ApoSales-Data, die seit dem Update 2015-12 allen Apothekenkunden, die eine Einwilligung zur Erfassung ihrer Daten erteilt haben, im Mauve System3 kostenlos zur Verfügung stehen. Die Daten werden anonymisiert dargestellt, so dass keine Rückschlüsse auf deren Herkunft gezogen werden können.

 

Dabei werden aus dem Mauve System3 die Informationen zur durchschnittlich verkauften Menge, zu der verkauften Menge pro PLZ, der verkauften Menge pro Altersgruppe und zur verkauften Menge pro Geschlecht unter Artikel (F11) im neuen Reiter ApoSales-Data direkt im Artikel in grafischer Form angezeigt. Geplant sind noch weitere grafische Auswertungen.

 

Jeder Apothekenkunde kann auf diese Daten zugreifen, wenn er Teil der ApoSales-Data Community wird und sein Einverständnis zur Erfassung seiner Daten erteilt. Da die Daten über eine spezielle Mauve-Schnittstelle zur Verfügung gestellt werden, können die Daten keinem Kunden zugeordnet werden. Die Daten dienen aussschließlich dem Zweck, Auswertungen über Bestseller und Cross-Selling Artikel zu erstellen.

 

Mit diesen Informationen können die Betreiber von Online-Apotheken ihre Produkte und Angebote an wechselnde Kundenvorlieben und neue Trends anpassen, um im Markt mitzuhalten.

Da mit der Zahl der Apotheken-Shops, die einer Auswertung ihrer Daten zustimmen, die Ergebnisse immer aussagekräftiger werden, freuen wir uns über jeden Apotheken-Shop, der seine Daten zur Auswertung freigibt.




X

Facebook

Twitter

Google Plus