Today is Newsday 04/2015 - Erfolgreicher Versandhandel von Nahrungsergänzungsmitteln aus Algen


Erfolgreicher Versandhandel von Nahrungsergänzungsmitteln aus Algen

Algen als NahrungsergänzungsmittelVor rund 2 Jahren kamen Hermann und Momme Imbusch, Apotheker in erster und zweiter Generation der Friesen-Apotheke im norddeutschen Trappenkamp die Idee, regional produzierte Nahrungsergänzungsmittel aus Algen mit Reinheitsgarantie und Herkunftsnachweis deutschlandweit zu vertreiben. Und was macht man heutzutage, wenn man eine gute Produktidee hat und diese bundesweit vertreiben will? Man installiert einen Online-Versandhandel - natürlich von Mauve.

Zusammen betreiben die umtriebigen Apotheker Hermann und Momme Imbusch noch drei weitere Apotheken in Bad Malente, Bornhöved und Wankendorf mit mehr als 40 Mitarbeitern, die in den letzten Jahren übernommen oder neu gegründet wurden. Als Online-Lösung hatten sie die Internet-Plattform Offizin24 mit Versandmodul von Lauer-Fischer ins Auge gefasst. "An sich keine schlechte Lösung, wenn man nur wenige Bestellungen täglich verarbeiten möchte. Die Anpassbarkeit der Internetseite ist allerdings begrenzt“, erklärt Momme Imbusch dazu. Soweit der Plan.


Im Oktober 2012 besuchte Hermann Imbusch auf Einladung von Lauer-Fischer das E-Commerce Event des Apotheken-Versandhandelsspezialisten Mauve Mailorder Software in Essen. Und was der Apotheker aus Schleswig-Holstein dort sah, gefiel ihm auf Anhieb: die Online Apotheken-Versandhandelslösung M-ApoShop von Mauve. Die speziell auf die Bedürfnisse der Apotheker zugeschnittene Lösung zur Abwicklung von Versandhandelsaufträgen, das Mauve System3,  mit direkter Anbindung an das Mauve Webshop System überzeugte den Apotheker aus dem Norden durch den hohen Automatisierungsgrad der standardisierten Versandhandelsprozesse, die hohe Schnittstellenkompatibilität zu Preissuchmaschinen, Marktplätzen und Apotheken-Software-Lösungen, den modularen Aufbau und die Anpassungs- und Leistungsfähigkeit. "Bei der von Mauve entwickelten Online Apotheken-Versandhandelslösung bleiben einfach keine Wünsche offen. Und zusammen mit dem WINAPO® eComConnector von Lauer-Fischer ist es die optimale Lösung, um die Online-Prozesse mit der klassischen Apothekenorganisation zu verzahnen", fast Hermann Imbusch seinen Eindruck von damals zusammen.


Die organisatorischen Voraussetzungen für den Aufbau und das Handling eines Online-Versandhandels konnten nicht besser sein. „Da wir ohnehin in unserer Hauptapotheke einen starken Back-Office-Bereich für den regionalen Botendienst haben, war eine zusätzliche, nationale Versandmöglichkeit ohne erweiterten Personalaufwand machbar“, erklärt Momme Imbusch.


In den folgenden Monaten nach dem Event in Essen nahm das Projekt "Online-Versandhandelsapotheke" immer konkretere Züge an. In intensiven Gesprächen mit Mauve-Vertriebsleiter André Glombitza wurden die Wünsche und Vorstellungen von Momme Imbusch eruiert und aufgenommen und mit der modularen Versandhandelslösung von Mauve zu einem passgenauen Apotheken-Webshop verschmolzen. In enger Zusammenarbeit mit dem Mauve-Vertrieb und dem Projektteam entstand eine Versandhandelslösung, die den Apothekern wie auf den Leib geschrieben ist. "Während der mehrmonatigen Entwicklungsphase des Online-Shops hat André Glombitza uns als "E-Commerce-Neuling" geduldig alle Fragen erschöpfend und zeitnah beantwortet. Vom ersten Tag an stand uns zudem ein persönlicher Projektleiter zur Seite, der uns in jeder Phase des Projektes kompetent und professionell beraten hat und jederzeit für uns ansprechbar war", erinnert sich Apotheker Momme Imbusch.     


Die Mauve-Lösung erfüllt dabei zwei wesentliche Anforderungen der Friesen-Apotheke: sie ist in der Lage, auch hohe Bestellvolumina von mehreren Tausend Aufträgen pro Tag abzuarbeiten und der intuitiv zu handhabende Content Manager erlaubt schnelle Änderungen an den einzelnen Seiten des Webshops. "Änderungen, die wir im Mauve System3 an Artikeln, Warengruppen oder im Content-Manager machen, können wir sofort auf der Internetseite nachverfolgen", freuen sich die Apotheker.


FriesenapothekeDurch den eComConnector werden die Kundendaten des Mauve Apotheken-Webshops und der Apotheken-Software der Friesenapotheke WINAPO® 64 zu einer einheitlichen, gemeinsam nutzbaren Datenbasis zusammengeführt. Diese einheitliche, gemeinsame Datenbasis für den Artikelstamm, das Rücksendungs- und Retourenhandling, die Rückmeldung des Beschaffungsstatus an die MAUVE Apotheken-Webshop-Lösung und die übersichtliche Verwaltung aller Versand-Bestellungen im eComConnector  garantieren einen durchdachten Workflow. Dabei erfolgt die Artikeldisposition für Versandaufträge, wenn gewünscht, auch über mehrere Lagerorte oder Filialapotheken hinweg.


Die Multishop-Komponente der Apotheken-Versandhandelslösung von Mauve ermöglicht den beiden Apothekern der Friesen-Apotheke, neben der serviceorientierten Apothekenseite mit Shopfunktionalität eine weitere, anonyme und reine Versandapotheke zu führen. Der modulare Charakter der Mauve-Lösung erlaubt die gewünschte individuelle Anpassung des Online-Shops an die Wünsche  der Apotheker und sorgt gleichzeitig für eine transparente Preisstruktur.


Ob Art und Menge der kommissionierten Artikel mit dem Kommissionsbeleg übereinstimmen, kontrolliert die Friesen-Apotheke beispielsweise mit dem Modul M-Itemcheck. Hierzu wird zuerst der Barcode auf dem Beleg und anschließend die Barcodes aller kommissionierten Artikel gescannt. Erst wenn alle Artikel mit dem Kommissionsbeleg abgeglichen sind und somit die Vollständigkeit und Richtigkeit ermittelt wurde, erfolgt automatisch der Druck der gewünschten Belege und Dokumente.


Um die entsprechenden Zahlungsweisen im Internet anbieten zu können, hat Mauve die  Payment-Provider Amazon Payments, Billsafe und PayPal integriert, die nötigen Formulare individuell angepasst und an das Warenwirtschaftssystem angebunden.  


Den Grundstein für die Neukundengewinnung im Online-Handel hat die Friesen-Apotheke mit der Anbindung der Preissuchmaschinen Medizinfuchs und Google Shopping gelegt. Dank der innovativen Tracking-Technologie haben die Apotheker den Erfolg der einzelnen Preissuchmaschinen stets im Blick.


Und mit Hilfe der von Mauve entwickelten DATEV-Schnittstelle können die Debitoren-Daten wie Buchungen, Zahlungen, Debitorenkonten aus dem Warenwirtschaftssystem Mauve System3 exportiert und in ein DATEV-konformes Format überführt werden, wodurch dem Steuerberater die manuelle Erfassung abgenommen wird. Die dabei erzeugten Dateien im sogenannten Postversandformat können von praktisch allen Fibu-Programmen eingelesen werden.


Um einen reibungslosen Start des Online-Geschäfts zu gewährleisten, wird das Apothekenpersonal vor dem Launch des Onlineshops von qualifizierten Mauve-Beratern in einer zweitägigen Schulung an das eCommerce-System herangeführt und in der Anwendung geschult.


"Es kommt ja häufig vor, dass man von einem Vertrieb nach einer Vertragsunterschrift nie wieder etwas hört. Bei Mauve war das anders. Die Betreuung sowohl vor dem Vertragsabschluss auf der expopharm als auch danach war und ist nach wie vor umfassend und konstant. André Glombitza erkundigt sich bis heute noch in regelmäßigen Abständen, ob wir gut betreut sind und beantwortet uns jederzeit eventuell aufkommende Fragen", zeigt sich der Chef der Friesen-Apotheke rundherum mit dem Service und Support von Mauve zufrieden.

Shop "Individual": http://www.friapo.de (mit dem Modul M-Gebrauchs.info LMIV zur Anzeige der Nahrungsergänzungsmittel)

Shop "Regional": http://www.friesenapotheken.de/ (ohne Modul M-Gebrauchs.info LMIV)




X

Facebook

Twitter

Google Plus