Today is Newsday 02/2017 - Wissen, was verkauft wurde


Zu wissen, in welchem Monat wie viele Artikel über den Online-Shop verkauft wurden, ist für die Planung des Einkaufs und fürs Marketing von unschätzbarem Vorteil. Denn diese Zahlen liefern wertvolle Hinweise für die Einkaufs- und Absatzplanung, erlauben eine Umsatzprognose und helfen, Ladenhüter zu identifizieren. Unter Artikel (F11) steht allen Mauve-Kunden nach dem Februar-Update eine „Artikelabgabe-Statistik“ unter dem neuen Reiter „Statistik“ zur Verfügung. Sie gibt  Aufschluss über die verkauften Artikel gegliedert nach Jahr und Monat. Die Statistik wird jeden morgen ab 6 Uhr für alle Kunden neu aufgebaut und berücksichtigt die Einnahme- und Ausgabe Belege, um die tatsächlich verkauften Stückzahlen zu berechnen, analog zu der Gesamtstatistik unter Sonstiges.

 

Neben der neuen Statistik-Funktion unter Artikel (F11) bietet das Mauve System3 aber noch eine Vielzahl weiterer Auswertungsmöglichkeiten zu den Bereichen

 

  • Kunden (Top 30 und Flop 30 Kunden nach Umsatz und Anzahl der Belege)
  • Belege (offene Posten, Versandart pro Beleg, durchschnittliche Forderungslaufzeit, Zahlungen pro Tag)
  • Pakete (Anzahl der versendeten Pakete, durchschnittlicher Verkaufswert pro Paket, gepackte Pakete pro Mitarbeiter)
  • Artikel (ohne Preis, ohne Bilder, Artikelhitliste, Lagerwert, Retourengründe, Pennerliste)
  • Shop (Bestellungen, Registrierungen, Umsatz)
  • Umsatzlisten (Artikelumsatz, Tagesumsatz, Tagesumsatz Artikel, Werbeaktion (Belege), Werbeaktion (Kunde))
  • Eigene Auswertungen

 

Die Auswertungsergebnisse müssen nicht zwangsweise ausgedruckt werden, sondern können beispielsweise als Excel- oder CSV-Datei für die weitere Verarbeitung gespeichert werden (http://handbuch.mauve.eu/wiki/Auswertungen#Excel_Export).




X

Facebook

Twitter

Google Plus