Today is Newsday 02/2017 - Aus Amazon Payments wird Amazon Pay


Zum 22. Februar 2017 hat Amazon Payments seinen Service einem Re-Branding unterzogen. Aus Amazon Payments wurde Amazon Pay. Durch das moderne schlanke Design, das einfacher und universell einsetzbar ist, will Amazon sein Produkt fit für die Zukunft machen. Amazon Payments als Unternehmensname wird dabei weiter bestehen und auch weiter eine hundertprozentige Tochtergesellschaft von Amazon.com Inc. bleiben. Die gute Nachricht für Sie: Technik und Konditionen ändern sich nicht, lediglich Zahlungssymbole und Buttons müssten ausgetauscht werden.

 

Die Zahlungssymbole und Buttons in der Bilddatenbank von Amazon Pay wurden an die aktuellen Stilrichtlinien von Amazon.de angepasst. Änderungen im Stil von Amazon.de spiegeln sich auch im Stil von Amazon Pay wider. Aus diesem Grunde, ebenso wie aus technischen Gründen und Sicherheitserwägungen, bittet Amazon Pay alle Kunden, die Bilder auf ihrer Website im Einklang mit den Integrationsrichtlinien zu bringen.

 

Die Amazon Pay-Buttons werden in 3 Farben - gold, hellgrau und dunkelgrau - angeboten. Amazon Payments empfiehlt, den Button mit dem ausgeschriebenen Namen „Amazon Pay“ zu verwenden. Falls aus Platzgründen dieser Button nicht integriert werden kann, steht auch ein Button mit der abgekürzten „Pay Smile“-Marke zur Verfügung. Die Farbe, die Größe und das Format der Buttons können nach Angaben von Amazon Payments so in Ihren Shop eingebaut werden, dass sie den Anforderungen Ihres Geschäfts entsprechen.

 

Für die Einbindung der neuen Zahlungssymbole und Buttons nehmen Sie bitte Kontakt mit unserem Support auf.




X

Facebook

Twitter

Google Plus