Selbständigkeit besser als Arbeitslosigkeit


Die Angst der ehemaligen Quelle-Mitarbeiter vor der Arbeitslosigkeit und die damit verbundenen Existenzängste sind nachvollziehbar. Eine Chance, diesem Schicksal zu entgehen, ist der Schritt in die Selbständigkeit. Ein Schritt, der längst nicht so schwer ist, wie immer gesagt wird. Der Ecommerce-Spezialist Mauve Mailorder Software aus Essen unterstützt ambitionierte Quelle-Mitarbeiter dabei, sich mit einem eigenen Webshop eine neue Lebensperspektive zu eröffnen, indem sie ihr Wissen und Know-how, das sie sich als Quelle-Mitarbeiter erworben haben, für ein eigenes Versandhandelsgeschäft nutzen. Sämtliche Investitionen und Kosten, die für den Aufbau eines eigenen Webshops notwendig sind, übernimmt Mauve Mailorder Software. Zudem wird die Existenzgründung vom Arbeitsamt auch noch 15 Monaten lang gefördert. Interessenten müssen auch keinerlei vertragliche Bindungen eingehen. Erst nach einem Jahr und nur wenn der Shopbetreiber seinen Shop weiter betreiben will, was er in der Regel nur tut, wenn er Erfolg hat, fällt eine monatliche Pauschale von rund 300 Euro an. Mauve übernimmt damit das volle Risiko für eine erfolgreiche Existenzgründung.

 

„Man braucht keinen Shop wie den von Intershop für 300.000 Euro, um in den Online-Versandhandel einzusteigen. Wichtig ist nur, dass man weiß, wo man die Ware, die man online verkaufen will, bekommt. Und das dürften vor allem die Mitarbeiter aus dem Ecommerce-Bereich von Quelle wissen. Wir glauben, dass es für die Quelle-Mitarbeiter ein Versuch wert ist, ihr Schicksal selber in die Hand zu nehmen. Da sie keine eigenen Investitionen tätigen müssen, können Sie nur gewinnen. Etwas zu tun, ist allemal besser, als arbeitslos zuhause herumzusitzen und darauf zu warten, dass man nach ALG II abrutscht. Und die Selbständigkeit ist längst nicht die schlechteste Art und Weise, Geld zu verdienen. Zumal das Arbeitsamt die Ich-AG auch noch 15 Monate finanziell fördert“,  erklärt Christian Mauve, Geschäftsführer der Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG.




X

Facebook

Twitter

Google Plus