Pressewelle: Freiwillig in den Osterferien auf die Schulbank

Freiwillig in den Osterferien auf die Schulbank


 

 

 

 

Freiwillig in den Osterferien auf die Schulbank

 

 

 

Mauve bietet auch in den Sommerferien für IT-begeisterte Jugendlichen wieder kostenlosen TPCC an

 

 

 

Zufriedenheit zeichnet sich auf den Gesichtern der Teilnehmer des ersten Tower Power Coding Couse am Ende der Veranstaltung ab. Und das, obwohl sich Michael Müller, Pierre Zagolla, Robin Siepmann, Ali Yidrim und Sven Heihoff 14 Tage lang freiwillig während der Osterferien beim Essener Software-Entwickler Mauve Mailoder Software auf die Schulbank gesetzt hatten. Auf dem Lehrplan standen das Erstellen eines Formulars und eines Blogs einschließlich Korrekturverwaltung mit den Programmiersprachen PHP, Java, SQL und HTML. Der von Mauve ins  Leben gerufene und organisierte „Tower Power Coding Course“(TPCC) bietet Jugendlichen, die sich ernsthaft für Software-Entwicklung interessieren, kostenlos die Möglichkeit, schon während der Schulausbildung im Rahmen außerschulischer Veranstaltungen unter professioneller Anleitung in die Welt des Programmierens hineinzuschnuppern, grundlegende Programmierkenntnisse zu erwerben oder auch bei den entsprechenden Vorkenntnissen diese zu vertiefen.

 

 

 

Die nächsten kostenlosen Tower Power Coding Courses finden in den Sommerferien vom 07. bis 18. Juli 2014 statt. Bewerben kann sich jeder Schüler ab 15 Jahren, der sich für Software-Entwicklung interessiert, unter www.mauve.de/coolejobs.

 

 

 

 

 

Nach einer intensiven Einführung in die Programmiersprachen PHP, Java, SQL und HTML mussten die Teilnehmer ein Formular programmieren. Anhand dieses kleinen Tests wurde der Leistungsstand der Teilnehmer überprüft, um sie anschließend optimal und individuell betreuen zu können. Die eigentliche Aufgabe des Kurses bestand im Aufbau eines Internet-Blogs mit der zusätzlichen Herausforderung, eine Korrekturverwaltung mit einzubauen. Betreut wurden die fünf Teilnehmer am ersten TPCC vom Mauve-Mitarbeiter Oliver Butterwegge, der während der 14 Tage den Jungen durchgehend mit Rat und Tat zur Seite stand. 

 

 

 

„Die Entwicklung eines Blog mit Korrekturverwaltung deckt die kompletten Grundprinzipen der Web-Programmierung ab, weil man sowohl mit PHP, als auch mit Java-Skript, SQL und HTML arbeiten muss. Darüber hinaus mussten sich die Teilnehmer auch eine Logik ausdenken, wie der Blog-Status, die Blog-Anzeige und die Review-Funktion mit der Datenbank kombiniert werden kann – eine schon recht anspruchsvolle Aufgabe. Obwohl die fünf Jungs unterschiedliche Programmier-Kenntnisse hatten, haben sie alle die Aufgabe hervorragend gelöst“, erklärt Christian Mauve, Geschäftsführer der Mauve Mailorder Software GmbH & Co. KG, die Kurs-Aufgabe.    

 

 

 

X

Facebook

Twitter

Google Plus